5 SEO Best Practices für Joomla

Optimieren Sie Ihre Joomla-Website für die Suchergebnisse und ziehen Sie mehr Besucher mit SEO-freundlichen Funktionen wie benutzerdefinierten URLs, Titeltag- und Meta-Beschreibungserstellern und einem 404-Fehlerdetektor an.
Zuletzt aktualisiert 1. November 2023

Wenn Sie Ihre Website nicht von Grund auf neu erstellen wollen, können Sie von der Verwendung eines Content-Management-Systems (CMS) profitieren. Sie haben vielleicht schon von einigen der bekannteren CMS-Optionen gehört - WordPress und Squarespace zum Beispiel.

Eine der weniger bekannten Optionen ist Joomla. Obwohl es nicht so populär ist wie ein Tool wie WordPress, gibt es es schon fast genauso lange und es hat viel zu bieten. Wenn WordPress und Squarespace also nicht das sind, was Sie suchen, könnte Joomla eine gute Option sein.

Die Frage ist jedoch, wie Joomla Ihre Suchmaschinenoptimierung (SEO) beeinflusst. Schließlich ist der Aufbau Ihrer Website reine Zeitverschwendung, wenn Sie keine Möglichkeit haben, die Seite vor Ihr Publikum zu bringen. Wie können Sie also Joomla für SEO optimieren?

Darüber werden wir auf dieser Seite sprechen. Wir werden behandeln:

Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr!

Ist Joomla SEO-freundlich?

Die kurze Antwort lautet: Ja. Aber es ist ein bisschen komplizierter als das.

In der Vergangenheit war Joomla nicht besonders gut für SEO geeignet. Aber in den letzten Jahren hat es sich stark verbessert, so dass es ein durchaus akzeptables CMS für SEO-Zwecke ist. Trotzdem können Sie nur dann erfolgreiches SEO in Joomla betreiben, wenn Sie die richtigen Schritte befolgen. Wenn nicht, wird es nicht automatisch für die Suchergebnisse optimiert.

Außerdem unterscheidet sich das Layout von Joomla von dem anderer CMS-Optionen wie WordPress. Wenn Sie also mit anderen CMS-Tools vertraut sind, müssen Sie sich umgewöhnen, um die besten SEO-Ergebnisse mit Joomla zu erzielen.

Für wen ist Joomla geeignet?

Joomla ist ein fortschrittliches, robustes CMS, das ideal für mittlere bis große Unternehmen ist. Das soll nicht heißen, dass kleinere Unternehmen es nicht nutzen können - es ist eine solide Option für Unternehmen aller Formen und Größen. Nichts daran schränkt seine Vorteile auf eine bestimmte Art von Unternehmen ein.

Joomla bietet auch verschiedene E-Commerce-Funktionen und ist damit eine gute Wahl, wenn Sie einen Online-Shop zum Verkauf Ihrer Produkte einrichten möchten. Wenn E-Commerce jedoch Ihre absolute Priorität ist, könnte ein direkt auf E-Commerce ausgerichtetes CMS wie Shopify besser sein.

Joomla-Funktionen, die SEO fördern

Wir haben erwähnt, dass Joomla das Potenzial hat, großartig für SEO zu sein. Also, woher kommt dieses Potential? Was sind die besten Funktionen in Joomla für SEO?

Einige der SEO-freundlichen Funktionen in Joomla sind:

  • Ersteller von Titel-Tag und Meta-Beschreibung
  • Benutzerdefinierte URLs für die Integration von Schlüsselwörtern
  • 404-Fehler-Detektor
  • Und mehr!

Wenn Sie diese Funktionen nutzen, können Sie Ihre Website so gestalten, dass sie mehr Besucher anzieht und in den Suchergebnissen besser platziert wird.

5 bewährte SEO-Verfahren für Joomla

Es gibt ein paar verschiedene Taktiken, die Sie verwenden können, um Ihre SEO in Joomla zu verbessern, einschließlich:

  1. SEO-freundliche URLs einrichten
  2. Verwenden Sie Joomla SEO-Erweiterungen
  3. Komprimieren Sie Ihre Dateien
  4. Stellen Sie sicher, dass Suchmaschinen auf Ihre Bilder zugreifen können
  5. Machen Sie Ihre Website zugänglich

Lesen Sie weiter, um mehr über jeden einzelnen zu erfahren!

1. SEO-freundliche URLs einrichten

Eine der ersten SEO-Taktiken, die Sie auf Ihrer Joomla-Website umsetzen möchten, ist die Erstellung SEO-freundlicher URLs. Ihre URLs sollten beschreibend und leicht zu lesen sein, wenn möglich mit einem Zielschlüsselwort.

Betrachten Sie den Unterschied zwischen diesen beiden URLs:

examplesite.com/index.php?axyz12597

examplesite.com/blog/photo-editing

Es ist wahrscheinlicher, dass Sie auf die zweite URL klicken, oder? Es ist viel klarer, was Sie auf der Seite erwarten können und zeigt sofort die Relevanz für Ihre Suche. 

Um Ihre URLs in Joomla SEO-freundlich zu machen, müssen Sie ein paar Schritte durchführen:

  1. Unter Globale Konfigurationaktivieren Suchmaschinen-freundliche URLs.
  2. Im gleichen Abschnitt aktivieren Sie die Option URL-Umschreibungen verwenden.
  3. Schreiben Sie im Stammverzeichnis Ihrer Website die .htaccess.txt Datei in .htaccess.

2. Verwenden Sie Joomla SEO-Erweiterungen

Die Einrichtung Ihrer Website für den organischen Erfolg erfordert eine Menge Arbeit. Deshalb ist eine unserer Top-SEO-Best-Practices für Joomla die Verwendung der SEO-Erweiterungen, die für Ihre Joomla-Website verfügbar sind. 

Erweiterungen können Ihnen bei allen Aspekten der Suchmaschinenoptimierung helfen, wie z. B.:

  • Implementierung strukturierter Daten
  • Verwaltung von Titel-Tags und Meta-Beschreibungen
  • Verbesserung der Zugänglichkeit Ihrer Website
  • Und mehr

Durchsuchen Sie die verfügbaren Joomla-Erweiterungenaber überprüfen Sie die Bewertungen, um festzustellen, ob die Erweiterung zuverlässig ist und wie vorgesehen funktioniert.

Joomla! Erweiterungen Verzeichnis

3. Komprimieren Sie Ihre Dateien

Die Seitengeschwindigkeit ist ein wichtiger Ranking-Faktor und wirkt sich auch auf die Benutzerfreundlichkeit aus. Je größer die Dateien auf Ihrer Website sind, desto länger dauert es, bis sie geladen sind. Deshalb ist die Komprimierung Ihrer Dateien ein wichtiger Weg, um Ihr Joomla SEO zu verbessern. Die gängigste Komprimierungsmethode für Websites ist die GZIP-Seitenkomprimierung.

Sie können die GZIP-Seitenkomprimierung für Ihre Joomla-Website mit einem einfachen Umschaltknopf verwenden. Unter Globale Konfigurationnavigieren Sie zum Server und aktivieren Sie GZIP-Seitenkomprimierung.

4. Stellen Sie sicher, dass Suchmaschinen auf Ihre Bilder zugreifen können

Oft liefern Bilder relevante Inhalte, die Ihre Seite in den Augen der Suchmaschinen verbessern. Daher sollten Sie dafür sorgen, dass Suchmaschinen auf sie zugreifen können. 

Um diese Einstellung in Joomla zu überprüfen, gehen Sie zu Ihrer robots.txt-Datei. Suchen Sie nach einem /Bilder/ Skript und entfernen Sie es bei Bedarf.

Und wenn wir schon beim Thema Bilder für die Suchmaschinenoptimierung sind, sollten Sie auch einen Alt-Text für die Bilder angeben. Alt-Text verbessert die Zugänglichkeit Ihrer Website, indem er Ihr Bild für Nutzer beschreibt, die es möglicherweise nicht sehen können.

5. Machen Sie Ihre Website zugänglich

Apropos Zugänglichkeit: Sie sollten ihr auf der gesamten Website Priorität einräumen - nicht nur bei Ihren Bildern. Im Großen und Ganzen bedeutet das, dass Sie Ihre Website so gestalten sollten, dass sie leicht zu navigieren ist, was Sie mit einer Navigationsleiste am oberen Rand der Seite erreichen können.

Vor allem aber sollten Sie Ihre Website auch für Menschen mit Sehbehinderungen zugänglich machen. Einige Möglichkeiten, wie Sie das tun können, sind:

  • Den Text auf Ihrer Website für Bildschirmleser zugänglich machen
  • Gute Farbkontraste auf Ihrer Website
  • Vermeiden Sie es, den Alt-Text Ihres Bildes mit Schlüsselwörtern zu füllen

Wenn Sie Ihre Website zugänglicher machen, werden Sie nicht nur mehr Besucher anziehen, sondern auch in der Google-Rangliste besser platziert, da Google zugängliche Websites bevorzugt.

Erfahren Sie mehr über bewährte SEO-Verfahren auf SEO.com

Nun, da Sie einige Tipps und Tricks zur Verbesserung Ihrer SEO in Joomla kennen, können Sie sich an die Arbeit machen und sie in die Tat umsetzen. Aber die Optimierung Ihrer Joomla SEO erfordert mehr als nur die grundlegenden Schritte auf dieser Liste. Um mehr über SEO zu erfahren, können Sie sich einige andere hilfreiche Inhalte hier auf SEO.com ansehen!

Wir wollen Ergebnisse erzielen Gemeinsam Grüner Pfeil