Was sind SEO KPIs? +5 zu verfolgende SEO-Kennzahlen

Entdecken Sie die wichtigsten SEO-KPIs zur Messung Ihrer SEO-Leistung, einschließlich organischem Traffic, CTR, Konversionsrate, Absprungrate, Website-Exit-Points und mehr.
Zuletzt aktualisiert 1. November 2023

 

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein wesentlicher Bestandteil jeder digitalen Marketingstrategie. Es ist ein fortlaufender Prozess, der bei regelmäßiger Optimierung und Verbesserung dazu beitragen kann, wertvollen organischen Traffic auf Ihre Website zu bringen.

Aber wie bestimmen Sie den Erfolg Ihrer SEO-Kampagne und wie finden Sie heraus, welche Elemente verbessert werden müssen? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie in den SEO Key Performance Indicators (KPIs).

Lesen Sie weiter, um mehr über SEO KPIs zu erfahren, einschließlich:

Was sind SEO KPIs?

SEO-KPIs sind Metriken, die zur Bewertung und Messung der SEO-Leistung verwendet werden. Zu den gängigen SEO-KPIs gehören organischer Traffic, Keyword-Rankings, organische Konversionsraten und mehr.

Top 5 SEO KPIs, die Sie überwachen sollten

Wenn Sie nicht sicher sind, wo Sie mit der Verfolgung von SEO-KPIs anfangen sollen, haben wir für Sie eine Lösung. Im Folgenden finden Sie fünf der wichtigsten KPIs, die Sie für SEO überwachen sollten und die sich auf Ihr Endergebnis beziehen:

  1. Organischer Suchverkehr
  2. Organische Click-Through-Rate (CTR)
  3. Absprungrate
  4. Umrechnungskurs
  5. Ausgangspunkte der Website

Lesen Sie weiter, um mehr über jeden KPI zu erfahren.

1. Organischer Suchverkehr

Eine der wichtigsten SEO-Kennzahlen, auf die man bei der Durchführung einer SEO-Kampagne achten sollte, ist der organische Suchverkehr. Der organische Suchverkehr bezieht sich auf die Anzahl der Personen, die Ihre Website besuchen, nachdem sie sie auf den Suchergebnisseiten gefunden haben.

Der organische Suchverkehr ist ein ausgezeichneter Indikator dafür, wie gut Ihre SEO-Bemühungen bei der Gewinnung von Nutzern funktionieren.

Der organische Suchverkehr umfasst nicht den gesamten Website-Verkehr - er schließt Website-Besucher aus, die z. B. auf einen Link auf einer anderen Website oder auf eine Anzeige in den sozialen Medien geklickt haben. Aus diesem Grund ist der organische Suchverkehr ein hervorragender Indikator dafür, wie gut Ihre SEO-Bemühungen Nutzer aus nicht bezahlten Methoden oder Kanälen anziehen.

2. Organische Click-Through-Rate (CTR)

Die organische CTR misst, wie viele Personen auf Ihren Inhalt in den Suchergebnissen klicken. Genauer gesagt ist die organische CTR die Gesamtzahl der Klicks, die Sie im Verhältnis zu Ihrer Suchsichtbarkeit erhalten.

Wie der organische Suchverkehr gibt auch die organische CTR den Unternehmen einen besseren Überblick über die Leistung ihrer Website in den Suchmaschinen, d. h. darüber, wie viele Nutzer die Website sehen und wie viele tatsächlich darauf klicken.

3. Absprungrate

Ein weiterer wichtiger SEO-KPI, den man im Auge behalten sollte, ist die Absprungrate. Die Absprungrate misst die Anzahl der Nutzer, die Ihre Website unmittelbar nach ihrem Besuch wieder verlassen.

Anders als der organische Suchverkehr und die CTR ist die Absprungrate eine Kennzahl, die Sie niedrig halten sollten.

Wenn z. B. 10 Besucher auf Ihre Website klicken und sechs sofort wieder wegklicken, haben Sie eine Absprungrate von 60 %. Das könnte bedeuten, dass 60 % der Besucher nicht das finden, was sie auf Ihrer Website suchen, und zurück zu den Suchergebnissen gehen, um eine andere Website zu finden.

Absprungraten sind eine gute Möglichkeit, schwache Seiten auf Ihrer Website zu identifizieren und sie zu optimieren, um mehr Besucher anzuziehen. Sie sind auch eine gute Möglichkeit, um Seitenelemente zu identifizieren, die die Aufmerksamkeit der Nutzer erregen und sie auf Ihrer Seite halten.

4. Umrechnungskurs

Noch wichtiger als Besucherzahlen und Klickraten sind die Konversionsraten. Ihre Konversionsrate ist die Anzahl der Nutzer, die eine bestimmte Aktion auf Ihrer Website durchführen, z. B. einen Kauf tätigen, sich für einen Newsletter anmelden oder eine andere Aktivität, die Ihrem Unternehmen zugute kommt.

Konversionsraten sind ein wichtiger SEO-KPI, auf den Sie achten sollten, da sie die Fähigkeit Ihrer Website widerspiegeln, Nutzer durch Ihren Verkaufstrichter zu bewegen.

Konversionsraten sind eine wichtige SEO-Kennzahl, auf die man achten sollte, da sie die Fähigkeit Ihrer Website widerspiegeln, Nutzer durch Ihren Verkaufstrichter zu bewegen. Diese SEO-Kennzahl hilft Unternehmen auch dabei, die leistungsstärksten Seiten auf ihrer Website zu identifizieren und die Erkenntnisse dieser Seiten zu nutzen, um andere Seiten zu verbessern, die möglicherweise nicht so gut abschneiden, wie sie könnten.

5. Ausgangspunkte der Website

Site-Exit-Points oder Exit-Seiten sind selbsterklärend - sie beziehen sich auf die letzte Seite, die ein Nutzer vor dem Verlassen Ihrer Website angesehen hat. Site-Exit-Points sind wichtige SEO-KPIs, die es zu verfolgen gilt, da sie Aufschluss darüber geben, wo und warum Nutzer Ihre Website verlassen haben.

Nehmen wir zum Beispiel an, dass viele Nutzer Ihre Website über Bestell- oder Kaufbestätigungsseiten verlassen. In diesem Fall können Sie daraus schließen, dass die Nutzer auf Ihrer Website landen und genau das finden, was sie brauchen, und sogar einen Kauf tätigen.

Andererseits, sagen wir, viele Nutzer verlassen Ihre Website auf Produktseiten. Das könnte darauf hindeuten, dass Ihre Website (oder diese bestimmte Seite) nicht genug tut, um die Nutzer zu fesseln und sie dazu zu bringen, den nächsten Schritt in Richtung Konvertierung zu machen.

Wie man KPIs für SEO verfolgt

Eine der besten Möglichkeiten, KPIs für SEO zu verfolgen, sind SEO-Analysen und SEO-Dashboard-Tools. Bei der SEO-Analyse werden regelmäßig SEO-Daten (wie die oben aufgeführten KPIs) gesammelt und analysiert, um die SEO-Leistung Ihrer Website besser zu verstehen.

SEO-Dashboards sammeln Daten über die organische Leistung Ihrer Website und visualisieren die Daten durch Diagramme, Grafiken und Tabellen.

Da Analysen eine Menge zu tun haben können, wenn man gleichzeitig ein Unternehmen führt, kann die Investition in SEO-Dashboards wie Google Search Console und GA4 zur effizienteren Verfolgung Ihrer SEO-KPIs eine große Hilfe sein. SEO-Dashboards sammeln Daten über die organische Leistung Ihrer Website und visualisieren die Daten durch Diagramme, Grafiken und Tabellen.

Möchten Sie mit der Verfolgung Ihrer SEO-KPIs beginnen? Sehen Sie sich einige der besten SEO-Dashboards an, die Sie noch heute nutzen können, um die SEO-Analyse zu vereinfachen:

  • Google Analytics 4 (GA4)
  • Google Suchkonsole
  • Ahrefs
  • Semrush

FAQs über SEO KPIs

Erfahren Sie mehr über SEO KPIs mit diesen FAQs:

Warum sind SEO-KPIs wichtig?

Die Bedeutung von SEO-KPIs kann nicht unterschätzt werden. SEO-KPIs sind Fenster in die innere Funktionsweise Ihrer SEO-Strategie. Bei der Überwachung von SEO-Kennzahlen ist es jedoch entscheidend, mehr als einen KPI zu betrachten.

Ein einzelnes Fenster kann nur so viel Einblick bieten, aber wenn Sie mehrere Fenster haben, erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die Ergebnisse Ihrer SEO-Strategie. Die Betrachtung verschiedener KPIs hilft Ihnen, die Ergebnisse jedes einzelnen KPIs vollständig zu verstehen. Ein KPI kann den Kontext für die Ergebnisse eines anderen liefern und umgekehrt.

Wenn Sie Ihre SEO-KPIs überwachen, sollten Sie sich nicht auf ein Fenster beschränken, sondern alle KPIs im Auge behalten, die wertvolle Einblicke in Ihre SEO-Strategie bieten.

Was sind Eitelkeitsmetriken im Vergleich zu Gewinnmetriken?

Bei der Erörterung von KPIs werden häufig die Begriffe "Eitelkeits"- und "Bottom-Line"-Metriken verwendet. Vanity- und Bottom-Line-Kennzahlen beziehen sich auf zwei unterschiedliche Arten von Kennziffern. Die eine kann unglaublich hilfreich sein, die andere... nicht so sehr.

Eitelkeitsmetriken

Eitelkeitsmetriken sind Metriken, die eine Website gut aussehen lassen, aber eigentlich keinen Einblick in den Zustand einer Website oder eines Unternehmens bieten. In Bezug auf SEO bieten Eitelkeitskennzahlen wenig bis gar keinen Einblick in die Leistung Ihrer SEO-Strategie und helfen nicht dabei, Sie über zukünftige Strategien zu informieren.

Ergebnisbezogene Metriken

Bottom-Line-Metriken sind das komplette Gegenteil von Eitelkeitsmetriken. Bottom-Line-Metriken bieten wertvolle Einblicke in die Leistung Ihrer SEO-Strategie, die Ihnen helfen können, Ihre Entscheidungen für zukünftige Strategien zu treffen.

Neben einem genaueren Blick auf den Erfolg Ihrer Kampagne können Sie mit Hilfe von Metriken mehr über Ihr Publikum und dessen Interaktion mit Ihrem Unternehmen im Internet erfahren.

Beschleunigen Sie Ihre SEO KPI-Leistung

Eine weitere todsichere Methode zur genauen Messung und Überwachung von SEO-KPIs ist die Zusammenarbeit mit einer etablierten SEO-Agentur. Die besten SEO-Firmen leben und atmen SEO, was sie zu einer hervorragenden Ressource bei der Optimierung Ihrer Website für Suchmaschinen macht.

SEO.com, zum Beispiel, ist eine Full-Service-Agentur mit professionellen SEO-Strategen und führenden SEO-Technologie, um Ihnen zu helfen, Ihre Website durch benutzerdefinierte On-Page-und Off-Page-SEO-Taktik, dass Ihr Unternehmen die einzigartige SEO Ziele passen zu optimieren.

Sehen Sie, wie SEO.com Ihnen helfen kann, die Sichtbarkeit Ihrer Website im Internet mit professionellen SEO-Dienstleistungen zu erhöhen, indem Sie uns noch heute online kontaktieren!

Wir wollen Ergebnisse erzielen Gemeinsam Grüner Pfeil