Eine Geschichte von zwei Suchmaschinen: Google vs. Bing

Entdecken Sie die gegensätzlichen Merkmale von Google und Bing, von der Dominanz des Marktanteils bis hin zu den Ranking-Faktoren, und erfahren Sie, warum die Optimierung für beide Suchmaschinen für die Erweiterung Ihrer Reichweite unerlässlich ist.
Zuletzt aktualisiert November 3, 2023
Google vs. Bing: Ein Vergleich

Während Google die populärere Suchmaschine ist, die mehr Suchfunktionen nutzt und zur Ermittlung der Rangfolge auch die Mobile-First-Indizierung einsetzt, bietet Bing eine weniger wettbewerbsintensive Erfahrung für kleinere Unternehmen und eine eher visuelle Sucherfahrung.

Google und Bing sind zwei der beliebtesten Suchmaschinen. Mit einem Marktanteil von fast 83,5 % auf dem Desktop ist Google der dominierende Akteur.

Bing ist mit einem Anteil von 9,2 % am Desktop-Markt der kleinere der beiden Anbieter. Die Suchmaschine von Microsoft ist jedoch nicht von der Hand zu weisen. Im Februar 2023 kündigte Microsoft ein KI-gestütztes Bing an, das Bing Chat verwendet, noch vor der Ankündigung von Bard durch den Suchmaschinenriesen Google.

Sollten sich Digitalvermarkter ausschließlich auf die eine Seite konzentrieren und nicht auf die andere? Gehen wir diese Themen durch, um diese Frage zu beantworten und die Unterschiede zwischen Google und Bing herauszuarbeiten:

Die folgende Tabelle gibt einen schnellen Überblick über Google und Bing.

Google Bing
Gründungsjahr 1998 2009
Hauptsitz Mountain View, Kalifornien Redmond, Washington
Zuvor genannt Backrub MSN-Suche und Windows Live Search
Marktanteil der Desktop-Suchmaschinen (Stand: Juli 2023) 83.49% 9.19%
AI-Tool Bard Bing-Schwätzer

Eine kurze Geschichte von Google und Bing

Schauen wir uns zunächst einmal an, wie Google und Bing entstanden sind:

Google: Die Suchmaschine hieß ursprünglich Backrub

Google-Startseite

Google wurde 1998 von Sergey Brin und Larry Page gegründet. Das Duo entwickelte eine Suchmaschine, die die Wichtigkeit von Webseiten auf der Grundlage der Backlinks, die die Seiten erhielten, einstufte. Anfangs nannten sie diese Suchmaschine Backrub.

Backrub wurde schließlich in Google umbenannt, abgeleitet von dem mathematischen Ausdruck googolplex. Googolplex ist 1, gefolgt von 10100 Nullen, was das Ziel der Suchmaschine widerspiegelt, die Informationen der Welt zu organisieren, um sie "universell zugänglich und nützlich" zu machen.

Google hat seinen Hauptsitz in Mountain View, Kalifornien, und verfügt im Juli 2023 über einen weltweiten Marktanteil von 83,49 % bei Desktop-Suchmaschinen.

Bing: Das Enkelkind von MSN Search

Bing-Startseite

Bing ist ein Nachkomme von MSN Search und Windows Live Search und wurde 2009 von Microsoft eingeführt. Microsoft wählte den neuen Namen Bing durch gezielte Gruppen und weil es "der Klang von gefunden" war.

Im Februar 2023 hat Microsoft einen mit künstlicher Intelligenz (KI) ausgestatteten Bing- und Edge-Browser eingeführt. Das Unternehmen betrachtet diese Versionen von Bing und Edge als "KI-Kopilot für das Internet".

Heute hat Bing einen weltweiten Marktanteil bei der Desktop-Suche, den zweiten nach dem Marktführer Google.

Google vs. Bing: Die wichtigsten Unterschiede

Die Hauptunterschiede zwischen Google und Bing sind die Rankingfaktoren, die Benutzeroberfläche, die Bildersuche und die Möglichkeiten für bezahlte Werbung. So verwendet Google beispielsweise den Mobile-First-Index, Bing hingegen nicht. Bing bietet auch niedrigere Kosten für bezahlte Werbung und weniger Wettbewerb, während Google Ads höhere Kosten pro Klick und mehr Wettbewerb mit sich bringt.

Google vs. Bing: Rankingfaktoren und Optimierung für Suchergebnisse

Google und Bing haben ähnliche SEO-Rankingfaktoren. Allerdings gibt es auch Unterschiede.

Zum einen verwendet Google die Mobile-First-Indexierung, Bing hingegen nicht. Aber Bing verwendet soziale Signale als wichtige Ranking-Faktoren, während Google dies nicht tut.

Was sind die anderen Ranking-Faktoren, die Google und Bing gemeinsam haben? Gehen wir sie in diesem Abschnitt durch. Die folgende Tabelle gibt einen Überblick:

Google Bing
Mobile Indizierung? Ja Nein
301- und 302-Weiterleitungen 302 Weiterleitungen können zu Indizierungsproblemen führen 302 Weiterleitungen werden nach ein paar weiteren Crawls als 301 interpretiert
Off-Page-SEO-Signale Backlinks von maßgeblichen Websites Soziale Signale
Optimierung der Seiten E-E-A-T-Leitlinien - Erstellen Sie nützliche Inhalte für menschliche Suchende und nicht nur für Suchmaschinen

- Die Seiten müssen im Microsoft Edge-Browser funktionieren

Technische SEO

Sowohl Google als auch Bing verwenden mehrere technische SEO-Faktoren, um den Rang einer Seite auf den Ergebnisseiten zu bestimmen. Allerdings hat jede Suchmaschine andere Prioritäten:

301/302 Weiterleitungen

Die Verwendung von 302-Weiterleitungen kann zu Indizierungsproblemen bei Google führen, während Bing 302-Weiterleitungen nach einigen weiteren Crawls als 301-Weiterleitungen interpretieren kann. Es ist immer noch eine gute SEO-Praxis, 301 anstelle von 302 zu verwenden.

Seitengeschwindigkeit, Popups und Reaktionsfähigkeit auf Mobilgeräte

Googles Core Web Vitals-Metriken betonen, wie wichtig es ist, den Nutzern ein nahtloses Nutzererlebnis auf verschiedenen Geräten und Browsern zu bieten, um in den SERPs zu ranken. Eine Website, die auf Mobilgeräte reagiert und schnell lädt, wird von der Suchmaschine gut bewertet.

Google verwendet nämlich die Mobile-First-Indizierung, d. h. eine Website wird auf der Grundlage ihrer mobilen Version und nicht auf der Grundlage ihrer Desktop-Version eingestuft. Aufdringliche Popups, die das Nutzererlebnis stören, können sich ebenfalls negativ auf das Ranking einer Seite auswirken.

Offizielle Domänen

Bing bevorzugt Seiten mit den offiziellen Domänen .gov und .edu, während Google kommerzielle Websites als ebenso wertvoll erachtet.

Off-Page-SEO

Backlinks sind wichtige Rankingfaktoren für Google und Bing. Aber keine dieser Suchmaschinen achtet nur auf die Quantität der Backlinks einer Website - beide berücksichtigen die Qualität.

Um die Autorität Ihrer Website zu stärken, müssen Ihre Backlinks von seriösen Websites stammen. Für Google ist Backlinking allerdings noch wichtiger. Schließlich ist es nicht umsonst als Backrub bekannt!

In der Zwischenzeit betrachtet Bing soziale Signale als einen Faktor für das Seitenranking. Das bedeutet, dass Seiten mit mehr Likes und Shares in den sozialen Medien in den Suchergebnissen von Bing weit oben stehen können. Wenn Sie die Ergebnisseiten von Bing erobern wollen, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre Social-Media-Marketingstrategien mit Ihren SEO-Bemühungen abgestimmt sind.

Optimierung von Webseiten für Google vs. Bing

Die Google-Qualitätsbewertung E-E-A-T beurteilt, ob eine Website hilfreiche und relevante Informationen für menschliche Suchende bietet. E-E-A-T steht für Erfahrung, Kompetenz, Autorität und Vertrauen.

Dieser Leitfaden soll die Bedeutung qualitativ hochwertiger Inhalte unterstreichen, die auf die Suchabsicht menschlicher Nutzer abzielen, anstatt minderwertige Inhalte zu erstellen, um die Anzahl der Seiten einer Website zu erhöhen.

Andererseits schreibt Bing in seinen Richtlinien vor, dass Ihre Website im Microsoft Edge-Browser funktionieren muss. Die Richtlinien von Microsoft unterstreichen auch, wie wichtig es ist, Inhalte für Nutzer und nicht für Suchmaschinen zu erstellen.

Die Erstellung hochwertiger und hilfreicher Inhalte für Ihr Zielpublikum ist daher für beide Suchmaschinen von zentraler Bedeutung.

Die Unterschiede zwischen der Benutzeroberfläche von Google und Bing

Google bietet eine minimalistische Ergebnisseite mit relevanten Bildern.

Google SERP für "Kichererbsenrezepte" zeigt drei Rezeptseiten mit hervorgehobenen Bildern

Auf der anderen Seite bietet Bing in seinen SERPs ein visuelles Erlebnis.

Bing SERP für "Kichererbsenrezepte" enthält mehrere Rezeptseiten mit hervorgehobenen Bildern

Sowohl Google als auch Bing haben weitere SERP-Funktionen. Sie teilen die meisten SERP-Tools - von Anzeigen und lokalen Paketen bis hin zu Shopping und Flügen.

Bing hat einen Abschnitt "Ask Bing AI" in seinen SERPs. Auf der anderen Seite hat Google in seinen SERPs Bücher und wissenschaftliche Artikel.

SERP-Funktionen Google Bing
Anzeigen Ja Ja
Ausgewählte Snippets Ja Ja
Verwandte Suchen Ja Ja
Lokales Paket Ja Ja
Wissenskarten/Grafiken Ja Ja
Bilder Ja Ja
Videos Ja Ja
Nachrichten Ja Ja
Sitelinks Ja Ja
Rezepte Ja Ja
Einkaufen Ja Ja
Flüge Ja Ja
KI-gestützte Suche (noch) nicht Ja (Ask Bing AI)
Bücher Ja Nein
Akademische Artikel Ja Nein

Google vs. Bing: Bildersuche

Beide Suchmaschinen können auf der Grundlage eines vom Benutzer hochgeladenen Bildes nach Informationen suchen. Sie können auch das Internet nach Bildern durchsuchen, nach denen Sie suchen.

Mithilfe von Google Lens, der Bilderkennungstechnologie von Google, identifizierte die Suchmaschine erfolgreich die Hunderasse auf dem Foto, einen Jack Russell Terrier. Sie lieferte auch einen Link zu den SERPs für weitere Informationen über die Rasse.

Google-Suchergebnisse für "Jack Russell Terrier" mit Bildern, Videoergebnissen und kurzen Fakten über die Rasse

Bing kann auch im Internet nach Informationen suchen, wenn Sie ein Bild hochladen. Es zeigt Ihnen drei Registerkarten:

  • Alle: Eine Zusammenfassung, wie das Bild aussieht, und Links zu relevanten SERPs. Es werden auch verwandte Fotos von Pinterest, Facebook und anderen Websites angezeigt.
  • Sieht so aus: Eine Registerkarte, die das Bild identifiziert und Links zu relevanten SERPs enthält.
  • Verwandte Inhalte: Eine Registerkarte, die andere Fotos wie das vom Benutzer hochgeladene Bild und andere verwandte Suchen anzeigt.

Die Ergebnisse der Bing-Bildersuche nach einem Hundefoto umfassen drei Registerkarten

Google vs. Bing: Bezahlte Werbung

Google und Bing haben beide Pay-per-Click-Werbeplattformen (PPC): Google Ads und Bing Ads.

Google Ads verfügt über zwei Werbenetzwerke. Das eine ist das Suchnetzwerk, in dem die Anzeigen in den SERPs erscheinen. Das Display-Netzwerk hingegen zeigt den Nutzern Anzeigen auf mehr als 2 Millionen Websites im Google Display-Netzwerk (GDN).

Bing Ads hingegen verfügt über drei Suchmaschinen: Bing, Yahoo und AOL. Wenn Sie auf Bing werben, erscheinen Ihre Anzeigen in den SERPs dieser Suchmaschinen und deren Partnerseiten.

Auch wenn Marken versucht sein könnten, vorrangig auf Google zu werben, da diese Suchmaschine den größten Marktanteil und die meisten Nutzer hat, hat Werbung auf Bing auch seine Vorteile.

Die Kosten pro Klick (CPC) für einzelne Keywords können bei Bing Ads niedriger sein. Wenn Sie außerdem eine Zielgruppe mit den folgenden demografischen Merkmalen ansprechen, handelt es sich möglicherweise um Bing-Nutzer, die Sie mit Bing-Anzeigen erreichen möchten:

  • Verheiratet
  • Alter zwischen 35 und 54 Jahren
  • Über 100.000 $ Jahreseinkommen

Beilegung der Debatte Google vs. Bing

Es ist unbestreitbar, dass Google die führende Suchmaschine ist. Bing hat jedoch seine Stärken und hat an mehreren Fronten Fortschritte gemacht.

Wenn Sie möchten, dass Ihre Zielgruppe Ihr Unternehmen findet, lohnt es sich, Ihre Website für beide Suchmaschinen zu optimieren. Während die Konkurrenz in Bing noch nicht gesättigt ist, können Sie Ihre Seiten für die Suchmaschine von Microsoft optimieren.

Bing legt Wert auf nützliche, für menschliche Nutzer geschriebene Inhalte, was auch für Google wichtig ist. Indem Sie Ihre SEO-Bemühungen mit Social-Media-Marketing-Strategien kombinieren, die Ihr soziales Ranking verbessern, geben Sie Bing das Signal, dass Ihre Website und Ihr Unternehmen einen echten Wert für die Nutzer bieten.

Ist Ihr Zielpublikum älter, verheiratet und hat ein höheres Einkommen? Bing-Nutzer gehören zu dieser Zielgruppe. Mit einer für Bing optimierten Website und einer PPC-Kampagne können Sie also Ihre Zielkunden erreichen.

Das digitale Marketing verändert sich täglich. Das heißt, Bing ist heute an zweiter Stelle, kann aber potenziell wachsen und weitere Marktanteile gewinnen. Am besten beginnen Sie noch heute mit der Optimierung Ihrer Website, um die SERPs zu erobern und in den Ergebnissen der lokalen Suche, der Bildersuche und der Featured Snippets zu erscheinen!

Wir wollen Ergebnisse erzielen Gemeinsam Grüner Pfeil