Warum haben die Leute Angst vor SEO? 5 Gründe, warum Menschen Angst vor SEO haben

Übliche Befürchtungen in Bezug auf SEO - wie ihre Effektivität, Komplexität und häufige Änderungen - können durch Aufklärung, strategische Planung und Geduld überwunden werden.
  • Porträt einer lächelnden Frau mit langen Haaren, transparenter Hintergrund.
    Sarah Berry SEO-Berater
    Autor Block rechte Ecke Form
  • 25. Oktober 2023
  • 5 min. gelesen

Wie Spinnen, Clowns und die Dunkelheit haben die Menschen aus verschiedenen Gründen Angst vor Suchmaschinenoptimierung. Im Folgenden gehen wir auf die häufigsten Gründe ein, aus denen Unternehmer die Suchmaschinenoptimierung fürchten - von den häufigen Änderungen bis hin zum Ressourcenbedarf - und warum es sich lohnt, diese Ängste zu überwinden.

1. SEO funktioniert nicht

Unternehmen investieren in digitale Marketingdienste oder -strategien, um bestimmte Ergebnisse zu erzielen, die in der Regel mit dem Endergebnis des Unternehmens zusammenhängen. Wenn ein Unternehmensleiter, sei es der Eigentümer oder der Marketingleiter, nicht glaubt, dass SEO zu positiven Ergebnissen wie Leads oder Verkäufen führen kann, wird er die Investition scheuen.

Man kann es ihnen auch nicht verübeln.

Was wir zu dieser SEO-Angst sagen können, ist, dass SEO funktioniert - wir können auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurückblicken, in denen wir seine Wirksamkeit in so unterschiedlichen Branchen wie dem Gesundheitswesen, dem Schlüsseldienst, der Schädlingsbekämpfung und dem E-Commerce bewiesen haben.

Wenn der Wert eines Mitarbeiters zu einem so großen Teil von seiner Leistung abhängt, ist es für jemanden riskant, in etwas zu investieren, von dem er befürchtet, dass es scheitern könnte. Diese Befürchtung kann sich auch aufgrund früherer Erfahrungen verstärken, z. B. wenn das Unternehmen zuvor mit einer SEO-Agentur zusammengearbeitet hat, die keine Ergebnisse geliefert hat.

Was wir zu dieser SEO-Angst sagen können, ist, dass SEO funktioniert - wir können auf mehr als 25 Jahre Erfahrung zurückblicken, in denen wir seine Wirksamkeit in so unterschiedlichen Branchen wie dem Gesundheitswesen, der Dermatologie, der Schwermaschinenindustrie und dem E-Commerce bewiesen haben. Die Wirksamkeit von SEO hängt jedoch von denjenigen ab, die die Strategie entwickeln, ausführen und pflegen.

Deshalb ist es wichtig, sich zu informieren, bevor man mit der Suchmaschinenoptimierung beginnt, und bewährte Verfahren wie diese zu übernehmen:

  • Konzentration auf die Generierung qualifizierten Verkehrs im Gegensatz zu allgemeinem Verkehr
  • Geben Sie SEO mindestens drei bis sechs Monate Zeit, um zu arbeiten
  • Teilnahme an SEO-Kursen oder Befolgung einer SEO-Checkliste
  • Vermeidung von Black-Hat-SEO-Taktiken, wie SEO-Attacken, falsch geschriebene Schlüsselwörter, gekaufte Links und das Ausfüllen von Schlüsselwörtern

Auf dieser Grundlage können Sie eine erfolgreiche Strategie entwickeln, die zu Ergebnissen führt und den Wert von SEO gegenüber der Unternehmensleitung unter Beweis stellt.

2. SEO ist nicht einfach

Im Gegensatz zu Google Ads gibt es für die Suchmaschinenoptimierung keinen offiziellen Leitfaden. Am ehesten kann man sich auf die Dokumentation des Google Search Central-Teams stützen, in der erläutert wird, wie die Suche funktioniert und wie man anfängt.

Darüber hinaus sind Ihre Ratgeber die Experten der SEO-Branche, die ihr Wissen online weitergeben.

Dieses Arrangement kann dazu führen, dass einige Unternehmen Angst vor SEO haben, weil es wie eine geheimnisumwitterte Strategie erscheint. Es kann auch zu Frustration führen, da die Unternehmen das Gefühl haben, dass sie keinen direkten Weg haben, um SEO für das Wachstum ihres Unternehmens zu nutzen.

Auch wenn es bei der Suchmaschinenoptimierung um mehr als nur Inhalte geht, sind diese doch entscheidend für die Platzierung in den Suchergebnissen und die daraus resultierenden Ergebnisse.

Während die Suchmaschinenoptimierung mit mehr als 200 Ranking-Faktoren arbeitet, gibt Google eine kurze Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung: Erstellen Sie hilfreiche, zuverlässige und menschenorientierte Inhalte. Auch wenn es bei der Suchmaschinenoptimierung um mehr als nur Inhalte geht, sind diese doch entscheidend für die Platzierung in den Suchergebnissen und die daraus resultierenden Ergebnisse.

Deshalb empfehlen wir Unternehmen, sich zunächst auf einige der SEO-Grundlagen zu konzentrieren, wie zum Beispiel:

  • Inhalt
  • Schlüsselwörter
  • Struktur der Website
  • Zielpublikum

Von hier aus können Sie eine effektive Strategie für die Suchmaschinenoptimierung entwickeln. Wenn Sie mehr über den Einstieg in die Suchmaschinenoptimierung erfahren möchten, sehen Sie sich unsere kostenlosen SEO-Ressourcen an, die Tools, PDFs und vieles mehr enthalten!

3. SEO ändert sich zu sehr

Eine weitere verbreitete SEO-Angst rührt daher, wie oft sich SEO ändert. So veröffentlicht Google beispielsweise jährlich Hunderte von Änderungen am Suchmaschinenalgorithmus, einige größer als andere. Diese Änderungshäufigkeit kann dazu führen, dass Unternehmen befürchten, ihre SEO-Arbeit über Nacht zu verlieren.

Aus unserer jahrzehntelangen Erfahrung wissen wir, dass Aktualisierungen der Suchmaschinenoptimierung für Unternehmen und ihre SEO-Strategie weder entscheidend noch schädlich sind. Solange das Unternehmen keine Black-Hat-Taktiken anwendet, sollte es keine dramatischen Veränderungen durch ein SEO-Update geben.

Auch hier kommt die Anleitung von Google zur Erstellung hilfreicher, zuverlässiger Inhalte ins Spiel, bei denen die Menschen im Mittelpunkt stehen.

Seit seinen Anfängen ist Google bestrebt, seinen Nutzern die bestmögliche Erfahrung und die bestmöglichen Informationen zu bieten, und dieses Ziel leitet auch heute noch seine Algorithmus-Updates. Nutzen Sie den Nordstern von Google, um Ihre SEO-Strategie zu entwickeln, und Sie werden diese SEO-Angst besiegen.

4. SEO braucht zu viel Zeit

Die Suchmaschinenoptimierung nimmt wesentlich mehr Zeit in Anspruch als andere digitale Marketingstrategien wie Pay-per-Click (PPC)-Werbung. Anstatt von heute auf morgen Ergebnisse zu sehen, werden Unternehmen monatelang keine Ergebnisse von SEO sehen. Deshalb ist es wichtig zu wissen, wie SEO und PPC zusammenarbeiten, um erstaunliche Ergebnisse zu erzielen. Eine SEO-Strategie maximiert Ihre Präsenz in den organischen Ergebnissen, während PPC Ihre Sichtbarkeit in gesponserten Platzierungen verbessert und Ihnen hilft, die Suchergebnisse vollständig zu dominieren.

Im Durchschnitt dauert SEO drei bis sechs Monate, manche Unternehmen sehen die Ergebnisse jedoch erst nach 12 Monaten.

Unternehmen werden monatelang keine Ergebnisse von SEO sehen. Im Durchschnitt dauert SEO drei bis sechs Monate, obwohl einige Unternehmen erst nach 12 Monaten Ergebnisse sehen.

Diese Durchlaufzeit ruft bei Unternehmern und Marketingfachleuten eine verständliche Angst hervor. Sie müssen ein Risiko eingehen und monatelang in etwas investieren, das vielleicht nicht funktioniert. Auch hier gilt: Die Wirksamkeit von SEO hängt von der Entwicklung, Umsetzung und Pflege Ihrer Strategie ab.

Unternehmen sollten auch bedenken, dass SEO, sobald es für Ihr Unternehmen funktioniert, auch weiterhin für Sie arbeitet. Unabhängig von Tag und Stunde ist Ihre Website in den Suchergebnissen zu finden und generiert qualifizierten Traffic, der zu Ihrem nächsten Lead oder Verkauf werden könnte, solange Sie Ihre SEO-Bemühungen nicht einstellen.

SEO braucht zwar Zeit, ist aber die laufende Investition wert.

5. SEO erfordert zu viele Ressourcen

Ein weiterer Grund, warum Unternehmen vor SEO zurückschrecken, ist der Ressourcenbedarf, der damit verbunden ist:

  • SEO
  • Schreiben
  • Gestaltung
  • Entwicklung

Wenn Sie Ihre Suchmaschinenoptimierung intern verwalten, müssen Sie viele Qualifikationslücken füllen. Selbst wenn Sie über die nötigen Talente verfügen, müssen Sie oft um die Zeit dieser Leute konkurrieren, insbesondere um Webentwickler oder Webdesigner, die andere Aufgaben erfüllen.

Diese SEO-Angst ist für Unternehmen klug, sollte sie aber nicht davon abhalten, in SEO zu investieren. Es gibt Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen, z. B. indem Sie Ihre SEO (oder bestimmte SEO-Aufgaben) an eine Agentur, einen Freiberufler oder einen Berater auslagern.

Überwinden Sie Ihre SEO Ängste mit SEO.com

Nun, da Sie über die häufigsten SEO Ängste gelernt haben, machen Sie sich bereit, sie mit SEO.com zu überwinden. SEO.com ist eines der besten SEO-Unternehmen in Kanada, den USA und der ganzen Welt. Von unserer von Experten kuratierten Ressourcendrehscheibe bis zu unseren preisgekrönten SEO-Dienstleistungen kann unser erfahrenes Team Ihrem Unternehmen helfen, den Wert von SEO zu maximieren.

Kontaktieren Sie uns noch heute, um mehr zu erfahren!

Porträt einer lächelnden Frau mit langen Haaren, transparenter Hintergrund.
Sarah Berry ist SEO-Beraterin bei einer der größten SEO-Agenturen in den USA - WebFX. Mit mehr als 10.000 Stunden SEO-Erfahrung bietet sie praktische Einblicke und Strategien, die Sie nutzen können, um Ihre Rankings, Ihren Traffic und Ihre Einnahmen aus der Suche zu steigern.

Fügen Sie WebFX noch heute zu Ihrem Content Marketing Werkzeugkasten hinzu

SEO-Vorschlag erhalten

Was als nächstes zu lesen ist

Mein Website-Traffic geht zurück. Wie kann ich das beheben?
  • Apr 12, 2024
  • 6 min. gelesen
Weiter lesen
Meine Website wird nicht bei Google angezeigt. Was soll ich tun?
  • Apr 12, 2024
  • 5 min. gelesen
Weiter lesen
Meine Website konvertiert nicht. Was kann ich tun?
  • Apr 09, 2024
  • 5 min. gelesen
Weiter lesen